Wettkampf
Einmal im Jahr, seit 1954, treffen sich alle Jugend- und Allgemeinen Passen zum Rupertigau-Preisschnalzen und zwar eine Woche vor dem Faschingssonntag. An dieser Brauchtumsveranstaltung, die mit einem Festzug beginnt, beteiligen sich mehr als 1500 aktive Schnalzer aus Bayern und Salzburg.
Preisrichter Sieben Preisrichter beurteilen nach einem ausgeklügelten Punktesystem die Leistung jeder Passe. Sie hören die Schnalzer, dürfen sie aber nicht sehen, um niemanden bevorzugen oder benachteiligen zu können. Bewertet wird nach gleichmäßigem Takt und nach der Lautstärke. Die beste und die schlechteste Bewertung bleiben jeweils unberücksichtigt. Am Rand des Geschehens stehen „Schnalzerlegenden“, die fachmännisch jede Passe beinhart kommentieren. Zum Unterschied zur Vorkriegszeit fließt beim Preisschnalzen die Pflege der bodenständigen Trachtenkleidung nicht mehr in die Beurteilung ein. Als Preise gibt es Urkunden und Bierkrüge, die manchmal in Gaststuben an gut sichtbarer Stelle verwahrt werden. Bei den Gemeindepreisschnalzen gibt es eine Brotzeit. Der Siegerpasse wird darüber hinaus für ein Jahr die begehrte Wandergoaßl übergeben. Generalpasch und Durcheinander Einer Dämonenaustreibung gleich, hören sich der Generalpasch und das Durcheinander an, die den Abschluss eines jeden Gemeinde- und Rupertigaupreisschnalzens bilden. Das Besondere daran ist, dass alle Teilnehmer gleichzeitig schnalzen. Der aufmerksame Naturbeobachter kann dabei mitunter auch seltsame Dinge feststellen. So kommt es vor, dass die Schnalzerwiese plötzlich von einer Unmenge Würmern belegt wird – und das mitten im Winter. Ausklang Früher ist der Wettbewerb nicht so ernst genommen worden wie heute. Wichtig war vielmehr der Brauch, von einer Ortschaft zur anderen hinzuschnalzen, was meistens einen oder mehrere Doppelliter Bier einbrachte. Heute genießen bei intakten Schnalzergruppen, Schnalzerstammtisch, Schnalzerstüberl, Schnalzerausflug, Schnalzerball, insbesondere aber der so genannte Schnalzermontag, hohe gesellschaftliche Bedeutung. Schließlich werden, wenn im Jahreskreis das Aperschnalzen an der Reihe ist, alle persönlichen Interessen und Aktivitäten anderer Vereine weit hintangestellt.
Quick-Links
Ergebnislisten 2017
Bayerischer Tanzkurs
Sponsoren & Links
Passen